WIYS - Walking in your shoesWalking in your shoes

Diese in Europa neue Methode ermöglicht es, ein tieferes Verständnis für z. B. Personen, Situationen, Entscheidungen aus Ihrer Familie, Ihrer Firma oder Ihrem sonstigen Umfeld zu bekommen.
Joseph Culp (Schauspieler, Regisseur und Autor) und John F. Cogswell (klinischer Psychologe) haben das WIYS in den späten Achtzigern in Los Angeles entwickelt. Dort wurde diese Methode ursprünglich dazu genutzt, Schauspieler tief in ihre Rollen eintauchen zu lassen und somit noch intensiver darstellen zu können.
Bald entdeckte man, dass das „Walken“ sich nicht nur auf die Schauspielerei beschränkte, sondern dass auch Personen aus dem realen Leben "gegangen" werden können.
Das "Walken" ist tatsächlich wörtlich zu nehmen. Sie fragen einen Stellvertreter aus der Gruppe (im Einzelsetting stelle ich mich zur Verfügung), der die von Ihnen bestimmte Person/Anliegen "geht". Dieser Stellvertreter bewegt sich durch den Raum und folgt seinen Impulsen. Durch die körperliche Bewegung des Gehens findet er/sie sich in die Person ein, die er/sie darstellt. Er/sie äußert auftauchende körperliche Wahrnehmungen, Emotionen, Gedanken. Ich begleite innerlich und äußerlich diesen Prozess und erspüre, welche Fragen an den Stellvertreter unterstützend sind. So können hilfreiche Informationen zutage treten.
WIYS ist nicht zu verwechseln mit systemischen Aufstellungen, jedoch kann sich eine solche an das Walking anschließen, was manchmal sehr effektiv sein kann.
Ein „Walk“ ist kürzer als eine Aufstellung und schließt nicht unbedingt eine Interaktion mit dem Fragenden ein. Er bleibt meistens Beobachter und gelangt so an die Ressourcen, die er benötigt.
WIYS kann Ihnen neue Zugänge und Einblicke in die bislang verborgenen Hintergründe und Motivationen Ihres Handelns verschaffen. Lang gehegte Sorgen und Probleme werden oft um vieles leichter.

Walking In Your Shoes kann so zu Klarheit und innerer Ruhe verhelfen.

   
WIYS Samstags Workshop 2018 Flyer